Verein Libelle
  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg
  • Bild3.jpg
  • Bild4.jpg
  • Bild5.jpg
  • Bild7.jpg

Psychologische Autismusbehandlung im Gruppensetting

 

Für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen stellen alltägliche soziale Situationen, der Umgang und die Kommunikation mit anderen Menschen eine große Herausforderung dar.

Im Rahmen der Sozialen Gruppe soll einerseits das Kommunikations- und Sozialverhalten trainiert werden. Andererseits ist auch das Erkennen und Verstehen von Emotionen und Gefühlen anderer Menschen ein Ziel der Behandlung.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist die Kommunikation untereinander, also das gezielte Eingehen auf das Gegenüber: zuhören und verstehen, was gesagt wird.

Nachfolgend die wichtigsten Förderziele der psychologischen Autismusbehandlung im Gruppensetting:

-        Einsatz von Sprache als Kommunikationsmittel

-        Differenzierte Wahrnehmung von Emotionen bei sich und anderen

-        Körperwahrnehmung (Selbst- und Fremdwahrnehmung)

-        Positive Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen ermöglichen

-        Förderung der sozialen Interaktion

-        Lebenspraktische Übungen (z.B. Einkaufen, Kochen, Tisch decken)

-        Förderung der Selbstständigkeit und Handlungsplanung in sozialen Situationen.

Ziel einer sozialen Gruppe ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ASS bei der Eingliederung in Kindergarten, Schule, Peer Groups sowie im Beruf zu unterstützen. Es soll ein geschützter Rahmen geboten werden, in dem Inhalte erlernt werden können.