Verein Libelle

Sozial‐Kommunikative Förderung bei Autismusspektrumstörungen, insbesondere bei Menschen mit Asperger-Syndrom

Kategorie
Seminar
Datum
23. September 2017 00:00

Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) gehen oft mit großen Schwierigkeiten im Bereich der Kommunikation und der sozialen Interaktion einher. In diesem Seminar werden Methoden zum Training sozialer Kompetenzen vorgestellt, um diese in weiterer Folge auch anwenden zu können. 

Nach einer Einführung ins Thema werden inhaltlich folgende Punkte behandelt:


Ursachen der Probleme in der Kommunikation und der sozialen Interaktion bei  Kindern und Jugendlichen mit ASS

  • Welche Probleme treten besonders häufig auf?

  • Wie muss ein Training sozialer Kompetenzen aussehen, um für Kinder und Jugendliche mit  ASS hilfreich zu sein?

  • Welches Setting ist für ein solches Training geeignet (Einzel‐oder Gruppensetting)?

  • Was ist für die Beratung von Eltern und Bezugspersonen wichtig?

  • Vorstellung verschiedener Therapie‐und Förderpraogramme

  • Videodemonstrationen und Fallbeispiele


Dabei soll ebenfalls genügend Raum für eigene Fallbeispiele, Fragen und Diskussionen sein. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei im Bereich von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Asperger Syndrom und/oder High ‐ Functioning ‐ Autismus.


Zielgruppe: Personen, die sich beruflich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ASS befassen
    

Referentinnen

Foto Pachernegg

Mag.a Katharina Pachernegg

Klinische und Gesundheitspsychologin, Special Trainerin für Menschen mit Autismusspektrumstörung

Foto Veronika Weinberger

Dipl.Päd.in Veronika Weinberger

Diplompädagogin, Sonderschullehrerin, Special Trainerin für Menschen mit Autismusspektrumstörung

              
Kosten:   € 140 pro Person

 

Vom BÖP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung lt. Psychologengesetz zertifiziert!

 
 

Alle Daten

  • 23. September 2017 00:00